Geschichte

Entstehungsgeschichte

Vorwort

Vereinzelte Fans im ganzen Rheingau und Umgebung verstreut, das war seither immer die traurige Billanz. Man schaute die Spiele entweder privat zu Hause, hörte Liveticker oder schaute sogar nur die Zusammenfassung der Spiele in der Sportschau an. Einige Leute suchten vielleicht schon den Zusammenhalt, indem man sich wichtige Spiele in den umliegenden Kneipen angeschaut hatte, wie das zum Beispiel bei mir der Fall war. Man saß dann da und schaute das Spiel, jedoch jeder für sich. Lediglich bei einem gefallenen Tor freute man sich vielleicht zusammen mit anderen BVB Fans. Anders war es jedoch, wenn der FC Bayern München spielte und das LOGO immer sehr gut besucht war. Insgeheim stellte ich mir dann immer Fragen, zum Beispiel: „Hat der FCB wirklich hier im Rheingau solch eine große Fanbase und der BVB nicht? Warum schauen BVB Fans nicht zusammen und supporten ihren Verein? Trifft der BVB Slogan „Echte Liebe!“ nur woanders zu und hier im Rheingau nicht?“ Das waren Fragen, die mir immer wieder durch den Kopf geschossen sind, ich aber nie beantworten konnte. Doch im Frühjahr 2014 sollte sich alles schlagartig ändern…

 

Die Geschichte eines Fanclubs beginnt… Januar 2014: Man wusste vereinzelte Leute, Bekannte fahren ab und an mal ins Stadion und unterstützen den BVB, jedoch aber was man so hörte, nur zu Zweit oder sogar Alleine. Der Januar war fast vorbei, als einer meiner besten Freunde seit frühester Kindheit und ebenso großer BVB Fan wie ich (Daniel „Buddy“ König) mich anrief und mir aufgeregt am Telefon erzählte, dass er über einen Arbeitskollegen für das DFB Pokalspiel am 11.02.2014 für Frankfurt – Dortmund in Frankfurt 3 Karten bekommen könnte. Eins war sicher, Daniel und ich mussten um jeden Preis ins Stadion, aber eine Karte war noch übrig. Er fragte mich, ob nicht Ronny (ein ebenso eingefleischter BVB Fan und Freund von uns, der schon öfter im Stadion war) nicht Lust hätte, mit uns dorthin zu fahren. Ich rief ihn an und er sagte natürlich sofort zu. Der Fall war klar. Wir Drei ab nach Frankfurt zum Pokal Viertelfinale! Doch es kam Alles ganz anders! … Februar 2014: Erste Februarwoche; ich hatte gerade Spätschicht, als Daniel mich anrief und mir mitteilte, dass er die BVB Karten erhalten hätte. Er sagte, dass es aber eine gute und eine schlechte Nachricht gäbe. Ich fragte natürlich was los sei und er erzählte mir – die gute Nachricht, er hätte Karten für Dortmund – Frankfurt! Die schlechte Nachricht, die Karten wären nicht für das DFB Pokalspiel in Frankfurt am 11.02.2014 sondern für das Bundesligaspiel Dortmund – Frankfurt in Dortmund am 15.02.2014 – ! Was eine Ironie! Ein Aufeinandertreffen beider Mannschaften in derselben Woche! Am Anfang dachten wir zwar schade, das DFB Pokalspiel in Frankfurt wäre geil gewesen, aber bei genauerer Überlegung verflog das ganz schnell, denn wir konnten nun sogar in unser Stadion nach Dortmund fahren und dazu noch in den Block 89, genau in der Südostkurve neben unserer „Gelben Wand“, was gibt es denn Besseres? Anschließend telefonierte ich sofort mit Ronny und erzählte ihm die Problematik, die ja eigentlich gar keine war. Deshalb entgegnete er mir auch direkt am Telefon: „Jan, das ist doch Klasse! In unserem Stadion und das genau neben der SÜD, was Besseres gibt’s doch gar nicht!“ (Typisch Ronny). Ronny der nicht genug von unserem BVB bekommen kann, besorgte sich nun selbst noch schnell eine Karte für das DFB Pokalspiel in Frankfurt, um auch dort unbedingt dabei sein zu können. Daniel und ich verabredeten uns zum DFB Pokalspiel im LOGO und wir besprachen, wie das am Samstag ablaufen sollte. Bei uns am Tisch saß noch Dennis Stieler, der wie wir Drei schon immer BVB Fan ist und schon ein wenig neidig war, als er hörte, dass wir am Samstag nach Dortmund fahren würden. Also tätigte er die einzig richtige Entscheidung, er organisierte sich ebenfalls noch eine Karte für das Spiel. Er bekam natürlich Keine mehr in unserem Block, aber es war egal, Hauptsache zusammen nach Dortmund zu fahren und hoffentlich ein richtig geiles Spiel anzusehen! Sollte sich diese Hoffnung erfüllen? … Sa 15.02.14 Spieltag: Wir verabredeten uns für 10:00 Uhr am Parkplatz vor dem LOGO. Daniel erklärte sich bereit, mit dem Auto nach Dortmund zu fahren. Das Auto war mit Fahnen und wehenden Schals aus dem Fenster geschmückt und dazu lief passende BVB Musik. Die Stimmung war grandios und die Fahrt an sich war schon ein sehr lustiges Erlebnis für uns! Ankunft am Stadion: Wie gedacht, kamen wir gegen 13:30 Uhr an und liefen vom Parkplatz zum Stadion. Als erste Handlung mussten wir natürlich in den Fanshop, um uns noch mit weiteren Fanartikeln einzudecken, was uns allen Vier mehr wie gut gelungen war. Neben dem Fanshop warteten wir dann auf das Einfahren unserer Mannschaft mit dem Bus ins Stadion. Der Bus kam und alle Fans inklusive wir besangen unsere Mannschaft standesgemäß. Nun war es Zeit, uns auf den Weg ins Stadion zu machen. Dennis ging auf eine der Haupttribünen, Ronny, Daniel und ich in die Südostkurve. Das Vorprogramm begann und wir sangen und jubelten mit, so wie es sich nun mal gehört – wenn die Mannschaftsaufstellung von unserem Norbert Dickel durchgesagt wird und You'll never walk alone! erklingt -. Das Spiel: Was soll man dazu sagen; Es war einfach nur überragend. Unser BVB spielte genial, wie wir es uns erhofft und erträumt hatten einen wundervollen Fußball, wie bei dem 5:2 gegen die Bayern oder dem 4:1 gegen Real Madrid. Alles stimmte, alles passte und somit hatten wir auch hochverdient 4:0 gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Völlig zufrieden und voller Euphorie für unseren Verein ging es nun ab nach Hause ins LOGO um unseren souveränen Sieg gebührend zu feiern! Im LOGO: Endlich angekommen, legten wir im LOGO richtig los und feierten unseren BVB Sieg! Wir merkten alle Vier, dass dieser Tag mit diesen Momenten, diesem Gemeinschaftsgefühl und dem Support für unseren Verein nicht der Letzte sein durfte. Ronny aber spielte schon sehr lange mit den Gedanken, die Borussen im Rheingau und Umgebung zusammenzubringen und schlug uns vor nun einen BVB Fanclub zu gründen! Daniel, Dennis und ich waren alle sofort von dieser Idee überzeugt. Wir besiegelten daher noch in dieser Nacht die Gründung unseres Fanclubs Rheingau Supporter Dortmund per Handschlag und waren uns alle sicher, dass dies der Grundstein für eine neue Ära aller BVB Fans im Rheingau und Umgebung sein wird! Der Weg eines Fanclubs hat somit begonnen, also liebe Borussen werdet Mitglied und zeigt, dass auch der Rheingau und seine unmittelbare Umgebung den BV Borussia Dortmund 09 e.V. mit vollem Herzen und „Echter Liebe!“ unterstützt!

02.04.2014 verfasst von Jan Dahlen